Angebote zu "Geschichten" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Schwuchow, H: Üwer die Zeil gezockelt
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2006, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Üwer die Zeil gezockelt, an de Hauptwach gestanne, am Maa gehockt, Titelzusatz: Geschichten und Anekdoten aus dem alten Frankfurt der 50er Jahre, Autor: Schwuchow, Helga, Verlag: Wartberg Verlag // Wartberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Frankfurt // Main // Bildband // Geschichte // bis 1945 // Zweite Hälfte 20. Jahrhundert // 1950 bis 1999 n. Chr // Heimatkunde // Familiengeschichte // Nostalgie // Frankfurt am Main // Orte und Menschen: Sachbuch // Bildbände // Geschichte: Ereignisse und Themen, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 80, Abbildungen: Zahlr. Schwarzweiss Fotos, Reihe: Geschichten und Anekdoten, Gewicht: 299 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Üwer die Zeil gezockelt an de Hauptwach gestann...
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Üwer die Zeil gezockelt an de Hauptwach gestanne am Maa gehockt ab 11 € als gebundene Ausgabe: Geschichten und Anekdoten aus dem alten Frankfurt der 50er Jahre Geschichten und Anekdoten. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Üwer die Zeil gezockelt an de Hauptwach gestann...
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Üwer die Zeil gezockelt an de Hauptwach gestanne am Maa gehockt ab 11 EURO Geschichten und Anekdoten aus dem alten Frankfurt der 50er Jahre Geschichten und Anekdoten

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Heimatkunde. Baden
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Frankfurt wirklich ausmacht.Warum die Frankfurter so glücklich sindLeben wie Gott in FrankfurtAm Anfang war die Gelbwurst: Was wir schon immer über die Hauptstadt des Verbrechens und Heimat des Handkäs wissen wollten - Michael Herl war dabei. Eine unnachahmlich komische und eigenwillige Lektion in -Heimatkunde über Frankfurt, die widersprüchlichste Stadt Deutschlands.Frankfurt ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Gut, der Dom steht da, wo er hingehört, die Zeil ist immer noch die Zeil und der Römerberg die gute Stube dieser Stadt. Aber Hertie heißt jetzt Karstadt, Ammerschläger gibt's gleich gar nicht mehr, und vom guten alten Kaufhaus Schneider sollte man lieber gänzlich schweigen.Lokalmatador Michael Herl kennt Frankfurt wie kein anderer, und so gibt es in der großstädtischsten Großstadt Deutschlands vom Rotlichtbezirk bis zu den Bankentürmen des Großkapitals Abgründiges und Wunderliches, Skurriles und Schönes zu entdecken: von Adorno bis Apfelwein, von Peanuts bis Paulskirche, und sogar Offenbach kommt vor. Der Frankfurter weiß sehr wohl, wo Offenbach liegt. Woanders eben. Darauf einen Sauergespritzten. Der Grimme-Preisträger über seine Stadt.Wo Baden anfängt und wo es endet, ist nicht ganz so klar wie das, was in den Augen der Badener keinesfalls zu Baden gehört. Das sind auf -jeden Fall die Schwaben, denen sie es bis heute verargen, dass ihr Land nach dem Krieg mit Württemberg vereinigt worden ist. Und warum verargen sie es ihnen?Weil es sich natürlich nirgends so gut wie in Baden leben lässt, weil dort der tausendmal bessere Wein wächst, weil dort das Essen besser als überall sonst zwischen dem Bodensee und Berlin schmeckt, weil dort die Sonne viel großzügiger als sonstwo im Land auf die Leute herablacht, und weil die Badener trotz ihrer Gemütlichkeit anno dazumal die berühmtesten deutschen Revolutionäre gestellt haben. Reicht das nicht? Die andern sollen es ihnen erst einmal nachmachen. Denken die Badener. Die nur eines nicht ausstehen können: wenn sie Badenser genannt werden.Karl-Heinz Ott nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das sonnigste -Viertel Deutschlands und stellt uns paradiesische Flecken mitsamt ihren Leuten und ihren Geschichten vor - kurz: all das, was Baden so attraktiv macht.

Anbieter: buecher
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Heimatkunde. Baden
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Frankfurt wirklich ausmacht.Warum die Frankfurter so glücklich sindLeben wie Gott in FrankfurtAm Anfang war die Gelbwurst: Was wir schon immer über die Hauptstadt des Verbrechens und Heimat des Handkäs wissen wollten - Michael Herl war dabei. Eine unnachahmlich komische und eigenwillige Lektion in -Heimatkunde über Frankfurt, die widersprüchlichste Stadt Deutschlands.Frankfurt ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Gut, der Dom steht da, wo er hingehört, die Zeil ist immer noch die Zeil und der Römerberg die gute Stube dieser Stadt. Aber Hertie heißt jetzt Karstadt, Ammerschläger gibt's gleich gar nicht mehr, und vom guten alten Kaufhaus Schneider sollte man lieber gänzlich schweigen.Lokalmatador Michael Herl kennt Frankfurt wie kein anderer, und so gibt es in der großstädtischsten Großstadt Deutschlands vom Rotlichtbezirk bis zu den Bankentürmen des Großkapitals Abgründiges und Wunderliches, Skurriles und Schönes zu entdecken: von Adorno bis Apfelwein, von Peanuts bis Paulskirche, und sogar Offenbach kommt vor. Der Frankfurter weiß sehr wohl, wo Offenbach liegt. Woanders eben. Darauf einen Sauergespritzten. Der Grimme-Preisträger über seine Stadt.Wo Baden anfängt und wo es endet, ist nicht ganz so klar wie das, was in den Augen der Badener keinesfalls zu Baden gehört. Das sind auf -jeden Fall die Schwaben, denen sie es bis heute verargen, dass ihr Land nach dem Krieg mit Württemberg vereinigt worden ist. Und warum verargen sie es ihnen?Weil es sich natürlich nirgends so gut wie in Baden leben lässt, weil dort der tausendmal bessere Wein wächst, weil dort das Essen besser als überall sonst zwischen dem Bodensee und Berlin schmeckt, weil dort die Sonne viel großzügiger als sonstwo im Land auf die Leute herablacht, und weil die Badener trotz ihrer Gemütlichkeit anno dazumal die berühmtesten deutschen Revolutionäre gestellt haben. Reicht das nicht? Die andern sollen es ihnen erst einmal nachmachen. Denken die Badener. Die nur eines nicht ausstehen können: wenn sie Badenser genannt werden.Karl-Heinz Ott nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das sonnigste -Viertel Deutschlands und stellt uns paradiesische Flecken mitsamt ihren Leuten und ihren Geschichten vor - kurz: all das, was Baden so attraktiv macht.

Anbieter: buecher
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot